Top
MAROKKO-TÖPFERN, ERLEBEN,GENIEßEN – Geo Fairreisen
fade
4623
tour-item-template-default,single,single-tour-item,postid-4623,mkd-core-1.0,mkdf-social-login-1.0,mkdf-tours-1.0,voyage-ver-1.1,mkdf-smooth-scroll,mkdf-smooth-page-transitions,mkdf-ajax,mkdf-grid-1300,mkdf-blog-installed,mkdf-header-standard,mkdf-sticky-header-on-scroll-up,mkdf-default-mobile-header,mkdf-sticky-up-mobile-header,mkdf-dropdown-default,mkdf-fullscreen-search,mkdf-fullscreen-search-with-bg-image,mkdf-search-fade,mkdf-large-title-text,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
 

MAROKKO-TÖPFERN, ERLEBEN,GENIEßEN

MAROKKO-TÖPFERN, ERLEBEN,GENIEßEN

ab 1399€

Person

Kommen Sie beim Töpfern dem Leben, den Menschen und der Natur einer Flussoase nahe.

In Agdz im Dráa Tal wohnen Sie in einem historischen Gästehof einer Lehmburg, die in einem Palmengarten eingebettet ist. Dieser ruhige Ort ist der Ausgangspunkt die Oase und ihr Leben zu entdecken. An den Vormittagen gehen wir zum Töpfer des Ortes, der uns mit uns traditionelle Gebrauchskeramik, wie eine Tajin, herstellen wird. Alles wird in einem Lehmofen mit Palmwedeln gebrannt. An den Nachmittagen können wir durch die Palmgärten spazieren gehen, das Hamam besuchen, gemeinsam mit der Köchin zum Abendessen kochen, Nachbarn besuchen, auf den Souk ( den Wochenmarkt) gehen oder einfach nur in den atmosphärischen Räumen der Kasbah Caid Ali oder im Garten Berbertee trinken.
Nach der Ankunft und vor der Abreise in Marrakesch bleibt Zeit die Stadt mit ihrer orientalischen Kultur zu entdecken. Auf der Fahrt von Marrakesch nach Agdz werden wir den Hohen Atlas überqueren und dabei kulturhistorische Orte besuchen.

Reisezeit:

leider dieses Jahr schon vorbei! Vielleicht nächstes Jahr?

15 Tage
Mindestens 5-10 Teilnehmer
  • Leistungen
    Reisebegleitung durch Frau Iris Florstedt, Keramikpädagogin
    14 x Frühstück, 9 x Mittagessen und Abendessen
    14 Übernachtungen (10 x in einer einfacher kulturhischorischen Herberge, 1 x in einem einfachen Hotel im Hohen Atlas, 3 x in einem typischen Riad in Marrakesch)
    Flughafentransfer Marrrakesch – Aagdz im klimatisierten Wagen
    Ausflugsprogramm mit Besichtigungen und Wanderungen wie beschrieben
  • Nicht enthalten
    5 x Mittagessen, 4 x Abendessen
    Flug nach Marokko und zurück
    Trinkgelder
1

1. Tag: Marrakesch

Vom Flughafen gibt es einen Transfer in ein Gasthaus in der Medina ( Altstadt) von Marrakesch. Ein Spaziergang durch die Medina endet auf dem Djamaa el-Fna-Platz auf dem man am Abend in den berühmten Garküchen speisen kann.
2

2. Tag: Fahrt über den Hohen Atlas

Am Morgen geht es in einem klimatisierten kleinen Bus auf dem Tizi-n-Tichka Paß über den Hohen Atlas. Nach dem Mittagessen kann Ait Benhaddou, einem UNESCO Weltkulturerbeort besichtigt werden. Zum Abendessen werden wir in der Kasbah Ait El Caid erwartet. Unter dem Sternenhimmel verbringen wir unsere 1. Nacht im Riad, einem kulturhistorischen, aus Lehm gebauten Gästehaus.
3

3.Tag:

Madani Khinini erwartet uns in seiner traditionellen Töpferei. Wie althergebracht beginnen wir mit der Tonaufbereitung. Den Zuschlagstoff, kleine Steine, finden und sieben wir vor der Werkstatt. Dann wird der Ton mit den Füßen getreten. Am Nachmittag gibt es eine Führung durch die ca. 150 Jahre alte Kasbah Caid Ali, die aus Lehm bebaut wurde. Sie endet mit dem traditionellen Berbertee. Wie jeden der Abende in Agdz, endet der Tag mit dem gemeinsamen marokkanischem Abendessen. 
4

4.Tag:

Heute ist Souktag. Wie alle anderen, gehen auch wir auf den Wochenmarkt, wo es Unmengen an Datteln, Früchten und allem was man so braucht, gibt.Am Nachmittag begleiten wir Madani Khinini in seinen Garten und lernen die oasische Landwirtschaft kennen. Ein Picknick mit Tee und Keksen bietet einen wundervollen Ausblick auf den großen Berg Kisane. 
5

5.Tag:

Als erstes werden große Schalen gefertigt. Auf ihnen wird in Agdz der Cous-Cous angerichtet. Sie eignen sich aber auch gut als Obstschalen.Der Nachmittag lädt zu einem Spaziergang durch die Palmerie ein. 
6

6.Tag:

Das sehr gesunde und sehr einfach zu kochende Tajingericht wird auf einem kleinen Holzkohleherd gekocht. Diesen kleinen Herd stellen wir aus rotem Ton her.An diesem Tag nehmen wir den Tee beim Nachbarn oberhalb. Er hat mit viel Liebe und Sachverstand eine 240 Jahre alte Kasbah restauriert. Durch diese wird er uns führen. 
7

7.Tag:

In der Werkstatt werden die Kohlebecken vollendet und die Tajintöpfe begonnen.Schuma, die Köchin wird uns zeigen, wie wir uns selbst ein marokkanisches Abendessen kochen können. Was es diesen Abend geben soll, wird die Gruppe gemeinsam entscheiden. 
8

8.Tag:

Die Tajintöpfe werden fertiggestellt. Es besteht die Möglichkeit die Schalen zu polieren und zu bemalen. Im Hamam vertreiben wir uns den Nachmittag und kommen im wahrsten Sinne des Wortes quitschsauber wieder.
9

9.Tag:

Die Keramiken müssen trocknen und wir haben Zeit für eine Wanderung nach Tamnougalte. Nach dem beeindruckenden Weg durch die Palmengärten erreichen wir die Kasbah Tamnougalte. Nach einem Mittagessen in der 400 Jahre alten Kasbah, führt uns Hassan Caid durch die im Original erhaltene Lehmburg. Ein Taxi bringt uns nach Agdz zurück.
10

10. Tag:

Heute kann die Keramik in dem großen Lehmbrennofen gebrannt werden. Am Vormittag wird er befüllt. Gegen 16°° beginnt der Brand mit Palmwedeln. Diese werden die nächsten 5 Stunden kontinuierlich in den Ofen geworfen. Zum Schluss kommt die Flamme oben aus dem Ofen heraus. 
11

11.Tag:

Nun kühlt die Keramik aus. Wir haben Zeit nach Timidarte zu fahren, um einen weitern Ort im Dráa Tal kennen zu lernen. Timidarte hat eine besonders schöne Oase, da es in einer Flussbiegung liegt. Wir treffen Menschen, die sich in Vereinen für ihr Dorf engagieren.Zum Abschiedsabend spielt für uns die Musikgruppe von Agdz/ Asslim traditionelle Ahwach Musik. 
12

12.Tag:

Nach dem Aufbruch aus Agdz fahren wir nach Quarzazate. Nach einer Stadtbesichtigung und Mittagessen fahren wir in den Hohen Atlas. In dem 1800 m hoch gelegenen Telouet besichtigen wir die Glaoui Kasbah. Danach können wir bei einer kleinen Wanderung die Ruhe der Berge genießen. In einer einfachen Herberge werden wir in diese Nacht im Hohen Atlas verbringen.
13

13.Tag:

Der restliche Weg über den Pass wird zurückgelegt. Am Nachmittag hat uns Marrakesch wieder. Die Stadt kann besichtigt werden oder man genießt auf einer Dachterasse in ruhe die quirlige Stadt.
14

14.Tag:

Dieser ganze Tag gehört Marrakesch. Mit der Gruppe oder auch allein können die verschiedensten Sehenswürdigkeiten, wie z.B. die Koranschule oder der Garten Jardin Majorelle besucht werden
15

15.Tag:

Transfer zum Flughafen und Rückflug  

Info / Region

Marokko