Top
ITALIEN – LIPARISCHE INSELN: ZU DEN LEBENDEN BERGEN DES AIOLOS – Geo Fairreisen
fade
4070
tour-item-template-default,single,single-tour-item,postid-4070,mkd-core-1.0,mkdf-social-login-1.0,mkdf-tours-1.0,voyage-ver-1.1,mkdf-smooth-scroll,mkdf-smooth-page-transitions,mkdf-ajax,mkdf-grid-1300,mkdf-blog-installed,mkdf-header-standard,mkdf-sticky-header-on-scroll-up,mkdf-default-mobile-header,mkdf-sticky-up-mobile-header,mkdf-dropdown-default,mkdf-light-header,mkdf-fullscreen-search,mkdf-fullscreen-search-with-bg-image,mkdf-search-fade,mkdf-large-title-text,mkdf-title-with-subtitle,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
 

ITALIEN – LIPARISCHE INSELN: ZU DEN LEBENDEN BERGEN DES AIOLOS

Italien

ITALIEN – LIPARISCHE INSELN: ZU DEN LEBENDEN BERGEN DES AIOLOS

ab 1690€

Person

Genießen Sie die Leichtigkeit und das italienische Flair auf unseren Wanderreisen nach Italien.

10 TAGE WANDERREISE MIT INSELHÜPFEN

 

Diese Wanderreise zu den Liparischen Inseln, sie führt zu einem der schönsten Archipele im Mittelmeer und dazu noch in einer idealen Reiseform: „Inselhüpfen mit Wandern“. Dabei erschließt sie neben den aktiven Vulkaninseln Vulcano und Stromboli auch das quirlige Lipari und entweder das „jenseits von Raum und Zeit schwebende“ Eiland Alicudi oder die üppig-idyllische Insel Salina. Fakultativ können auch weitere Inseln wie das ebenso abgelegene Filicudi oder das mondäne Panarea besucht werden. Zwei Varianten stehen zur Wahl: Die „urigere“ Variante mit Alicudi oder die etwas „komfortablere“ Variante mit Salina. Am Ende lernen wir noch die zu Füßen des Ätna liegende Stadt Catania auf Sizilien kennen.

 

Reisezeiten:

Datum von Datum bis Dauer Bemerkung Preis pro Person Teilnehmerzahl
30.08.19 08.09.19 10 Tage 1690 € 6-12
06.09.19 15.09.19 10 Tage Termin für Alleinreisende 1790 € 6-12
13.09.19 22.09.19 10 Tage 1690 € 6-12
20.09.19 29.09.19 10 Tage 1690 € 6-12
27.09.19 06.10.19 10 Tage 1690 € 6-12
04.10.19 13.10.19 10 Tage 1690 € 6-12
11.10.19 20.10.19 10 Tage Termin für Alleinreisende 1790 € 6-12
18.10.19 27.10.19 10 Tage 1690 € 6-12
 Einzelzimmer- Zuschlag 280 Euro
10 Tage
Mindestens 6 - 12 Teilnehmer
  • Leistungen
    Linienflug Frankfurt – Catania – Frankfurt
    Flughafentransfer nach Milazzo und zurück, alle Fährüberfahrten
    7 Übernachtungen im Doppelzimmer im Mittelklassehotel
    2 Übernachtungen in einfachen, privaten Appartements/ Zimmer auf Alicudi bzw. bei Terminen mit * 2 Übernachtungen im Doppelzimmer im Mittelklassehotel auf Salinana
    9 x Frühstück, 4 x Abendessen
    Reiseprogramm laut Beschreibung
    Erfahrene deutschsprachige Reisebegleitung
1

Tag 1: Frankfurt - Catania - Lipari

Flug von Frankfurt nach Catania auf Sizilien. Bustransfer zum Fährhafen von Milazzo, Fährüberfahrt nach Lipari, Bezug unseres Altstadthotels für 4 Nächte.
2

Tag 2: Lipari

Morgens Stadtrundgang Lipari, am Nachmittag Fahrt in den Norden der Insel und Wanderung entlang der Westküste über die Thermen von San Calogero zum Aussichtspunkt von Quattrocchi. Strand von Caneto fakultativ. Anschließend geht es weiter zur Badebucht von Valle Muria. (Gehzeit ca. 4 Stunden, mittlerer Anspruch).
3

Tag 3: Ausflug Volcano

Tagesausflug mit der Fähre auf die Insel Vulcano, wo der Gran Cratere mit seinen charakteristischen Solfataren auf unsere Besteigung wartet. Wir umrunden den Krater und steigen anschließend wieder hinab in Richtung Valle die Mostri, dem „Monstertal“, wo sich mit ein wenig Fantasie skurrile Lavaformationen zu mystischen Gestalten verwandeln. Rückfahrt nach Lipari (Gehzeit ca. 3 Std.).
4

Tag 4: Tag zur freien Verfügung, fakultativ Salina

Lipari lässt sich auch auf eigene Faust beim Wandern, mit dem Motorroller oder per Bus erkunden. Oder Sie genießen die zahlreichen Badebuchten und lassen die Seele baumeln. Wer mag, kann sich dem Vorschlag unserer Reiseleitung anschließen und die traumhafte Insel Salina besuchen, bekannt aus dem Film „Il postino“. Wir können dort den „Monte Porri“ besteigen (962 m, Gehzeit ca. 5 Std.) und dabei die überraschend üppige Höhenvegetation bestaunen. Oder wir erkunden die Insel per Taxi, Bus oder zu Fuß und lernen das ländliche Salina mit seinen versteckten Kleinodien kennen.
5

Tag 5: Überfahrt nach Alicudi

Die unbekannteste, im äußersten Westen des Archipels gelegene, „siebte Schwester“ erfährt meist nur Tagesbesuche von wenigen Touristen. Kaum einer bleibt über Nacht. Grund genug, uns für 2 Tage auf dieser fast schon meditativ wirkenden Insel einzumieten. Wir wohnen in einfachen lokalen Appartements und lassen uns faszinieren von der Atmosphäre fernab von Hektik, Stress und allem, was unsere scheinbare „Zivilisation“ so mit sich bringt.
6

Tag 6: Alicudi, Wanderung

Heute steht eine Wanderung am Timone della Montagnola (bis ca. 450 Meter) auf dem Programm (Gehzeit ca. 5 Std.). Dabei erkunden wir auf Eselpfaden die am Hang verstreuten Bauernhäuser und das Kirchlein San Bartolo, schließlich genießen wir vom Hochplateau unterhalb des Gipfels die herrliche Aussicht auf die anderen Inseln, die wie Perlen aufgereiht vor uns liegen. Wer mag, kann noch weiter bis zum Gipfel wandern (675 Meter).
7

Tag 7: Alicudi – Lipari – Stromboli

Wir verlassen unsere Einsamkeit und verlegen unseren Standort per Fähre via Lipari auf den aktivsten Vulkan der Welt: den Stromboli. Dieser empfängt uns mit seiner typischen Rauchwolke am Gipfel. Wir tauchen ein in die magische Atmosphäre des „lebenden Berges“, der uns die Kraft der Erde alle paar Minuten in Form von berauschenden Lavafontänen vor Augen hält.Je nach Ankunftszeit haben wir heute oder morgen die Gelegenheit, diesen majestätischen Berg per Nachtbesteigung unter der Anleitung eines lokalen Bergführers zu erklimmen (fakultativ, ca. 50,– €, Gehzeit ca. 5 Std.). Es erwartet uns ein Naturschauspiel der atemberaubenden Art: Bis zu 80 Meter kann der Vulkan seine Lava in den nächtlichen Himmel speien.
8

Tag 8: Tag: Stromboli

Falls wir gestern bereits den Stromboli bestiegen haben, werden wir uns heute beim Bummel über die Insel oder an seinem bezaubernden schwarzen Lavastrand erholen. Ansonsten Aufstieg heute am Tag oder in der Nacht, je nach Wetter und Aktivität. (Hinweis: Der Aufstieg kann wetterbedingt nicht garantiert werden.)
9

Tag 9: Stromboli – Catania

Rückfahrt per Fähre nach Milazzo und Weiterfahrt mit dem Bus nach Catania. Nach Ankunft und Hotelbezug genießen wir noch einmal die bezaubernde Atmosphäre Siziliens. Den letzten Abend verbringen wir sicher in einer romantischen Taverne.
10

Tag 10: Catania – Frankfurt

Der Abschied naht, wir fahren mit dem Bus zum Flughafen und verlassen „Bella Italia“. Ankunft in Frankfurt.Hinweis für die Variante Salina:Hier finden die Übernachtungen von Tag 5 bis Tag 7 in einem Hotel der gehobenen Mittelklasse auf der Insel Salina statt sowie in ebensolchen auf den Inseln Lipari und Stromboli. Das Programm entspricht dann an Tag 6 der obigen Beschreibung von Tag 4, während dann an Tag 4 ein fakultativer Ausflug auf die Insel Filicudi oder Panarea (Wanderung anspruchsvoll) angeboten wird. Wir erleben darüber hinaus die verträumten Orte Malfa und Santa Marina Salina.Hinweis für Alleinreisende:Sie finden unter "Termine & Preise" auch Reisetermine ausschließlich für Alleinreisende. Solche sind jedoch auch auf allen anderen Terminen herzlich willkommen und auch meistens gut vertreten.

Info / Region

LIPARISCHE INSELN: EINE WELT FÜR SICH

Wir entdecken auf unserer Wanderreise zu den Liparischen Inseln dieses einzigartige Inselparadies im Thyrrhenischen Meer. Die Inselgruppe gehört zu Italien und liegt vor der Küste Siziliens. Eine Welt für sich sind die Liparischen Inseln und noch ein echter Geheimtipp für eine unvergessliche Wanderreise. Das Weltnaturerbe der UNESCO ist für Wanderfreunde mediterraner Insel-Landschaften ein Wandertraum. Nicht alle Inseln sind bewohnt, aber alle sind vulkanischen Ursprungs. Ihre einzigartigen Gipfel recken sich tief aus dem Thyrrhenischen Meer vor Siziliens Küste. Im Volksmund werden die zu Italien gehörenden Liparischen Inseln auch "schöne Schwestern" oder nach dem griechischen Windgott Aiolos "Äolische Inseln" genannt.

 

"Erlebniswandern zum Erdinnern", so lautet das Motto dieser außergewöhnlichen Wanderreise zum wohl schönsten Inselarchipel des Mittelmeers und zu einem spektakulären Naturphänomen auf unserer Erde. Auf ausgiebigen Wanderungen (3-5 Stunden, leicht bis anspruchsvoll) erforschen wir die Sphären grenzenloser Naturgewalten. Dabei erfahren wir auch Spannendes über Vulkanismus, Natur, Kultur, Land und Leute.

Immer auf den Spuren des Vulkanismus, entdeckt man auf dieser Reise neben den aktiven Vulkaninseln Stromboli und Vulcano, auch das quirlige Lipari und das unbekannte, fast einsame Eiland Alicudi. Auf unserer Wanderreise immer mit dabei: traumhafte Szenerien von Inseln und Küsten, Vulkanlandschaften, schwarze Strände und Meer. Entdeckt werden kann auch das verträumte Salina oder das mondäne Panarea.

Diese sieben Inseln: Lipari, Vulcano, Stromboli, Salina, Panarea, Alicudi und Filicudi sind bewohnt und haben einen eigenen Charakter. Jede Einzelne ist etwas ganz Besonderes. Auf jeder können wir herrlich die Seele baumeln lassen. Die Inselgruppe von Siziliens Küste ist nach wie vor ein Geheimtipp. Die Liparischen Inseln faszinieren einfach und sind alle ein Ort italienischer Lebensfreude und voller fantastischer Erlebnisse.

 


Unterwegs auf den Liparischen Inseln 

Überfahrten mit Fähren und Booten:

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Wetterverhältnisse vor Ort zu Änderungen im Reiseablauf kommen kann. Unter Umständen können die Abfolge der Inselbesuche und die Zeit, die wir auf den jeweiligen Inseln verbringen, variieren. Die Fahrten von Insel zu Insel hängen von den Wetterbedingungen ab. Wenn uns einmal der Wettergott nicht geneigt sein sollte und z.B. starker Wind vorherrscht, ist es möglich, dass die Fähren nicht fahren.

In diesem Falle müssen wir vor Ort flexibel auf die Gegebenheiten reagieren und unter Umständen die Reihenfolge der Tage variieren. Im Regelfall sind die Verhältnisse in den Jahreszeiten unserer Reisetermine ideal und es sollte keine Beeinträchtigung seitens des Wetters erfolgen, aber unerwartete Wetterkapriolen können niemals gänzlich ausge-schlossen werden.

Wir werden besonders auf der Fahrt nach Alicudi und von dort nach Stromboli länger auf dem Boot unterwegs sein (4-6 Stunden). Diese längeren Überfahrten haben wir bewusst eingebaut, denn die Reise zwischen den Inseln eröffnet wundervolle Panoramen auf den gesamten Archipel. Diese Reise hat also zwei „Seefahrt-Erlebnistage“.


Unsere Unterkünfte auf Lipari, Alicudi und Stromboli 

Auf Lipari stehen uns unterschiedliche Hotels zur Verfügung, die je nach Reisetermin und Gruppengröße mitunter auch kurzfristig ausgewählt werden. Sie befinden sich im Zentrum des Hauptortes Lipari. Die Hotels sind in Fußweite des Fährhafens, so dass Sie diese nach Ihrer Ankunft auf der Insel zu Fuß ansteuern. Während Hotel Augustus (www.villaaugustus.it) nur ca. 100 Meter vom Hafen entfernt liegt, sind es zum Hotel Oriente (http://www.hotelorientelipari.com/de/) ca. 600m, hier bieten wir Ihnen an, das Gepäck zu transportieren.

Variante Salina: Das Hotel Filadelfia (http://www.lafiladelfia.it/) liegt etwa 400 Meter vom Hafen entfernt. Bei diesem Hotel steht für Ihr Gepäck ein Transportfahrzeug zur Verfügung.

Variante Alicudi: Auf der Insel Alicudiübernachten wir in privaten Unterkünften bzw. kleinen Appartements in einheimischen Besitz. Da es dort kein Hotel gibt, haben wir diese Variante gewählt, denn uns ist der Kontakt zur einheimischen Bevölkerung wichtig, dies passt auch ideal zu unserer Reisephilosophie. Vereinzelt kann es dadurch sein, dass Sie Ihr Gepäck zum jeweiligen Appartement / Zimmer über einige Stufen und Gässchen tragen müssen.

Variante Salina: Auf der Insel Salina übernachten wir im Hotel bzw. in Appartements des Hotels Mamma Santina. Das Hotel liegt im Ort Santa Marina Salina ca. 400 m vom Hafen entfernt. Hier genießen wir zwei Abendessen und den herrlichen Hotelpool. Es gibt einen Gepäcktransfer, die Strecke selbst wird zu Fuß bewältigt.

Auf Stromboli wohnen wir meist im Hotel Villaggio Stromboli (www.villaggiostromboli.it) (Variante Salina: Hotel Sirenetta (http://www.lasirenetta.it/), beide herrlich am Meer gelegenen. Hier wird Ihr Gepäck mit einer Motor-Ape, einem italienischen Motor-Dreirad abgeholt und zum Hotel gebracht bzw. bei Abreise wieder zum Hafen.

Grundsätzlich legen wir bei der Auswahl unserer Hotels und Übernachtungsstätten Wert auf das bestmögliche Preis-Leistungs-Verhältnis, Sauberkeit und ein sympathisches Ambiente. Wir bevorzugen eher die kleineren, familiengeführten Häuser anstatt die anonymen 4- oder 5 Sterne-Hotels, die sich weltweit gleichen.

Fragen & Antworten

Liebe GeoFairReise-Gäste,

mit diesen Informationen möchten wir Ihnen die Gelegenheit geben, sich im Vorfeld Ihrer GeoFairReise -Wanderreise auf die Liparischen Inseln in aller Ruhe vorzubereiten und sich dabei ein wenig in Urlaubsstimmung zu versetzen. Detaillierte Informationen zur Reise selbst mit allen Angaben zu Flugzeiten, Teilnehmern, Wissenswertem zum konkreten Ablauf sowie Ihre Reiseunterlagen (Flugticket, etc.) erhalten Sie ca. 2 Wochen vor Abreise.

Was Sie für die Reise benötigen (unverbindliche Gepäckempfehlung):

Personalausweis oder Reisepass
Bargeld/EC-Karte/Kreditkarte
Fotokopien der wichtigsten Dokumente (getrennt von Originalen aufbewahren)
Gepäck: am besten robuster Trolli mit Rädern für die Fußwege (jeweils zwischen 100 und 300 Metern) zwischen Fähre und Hotel
Tagesrucksack für die Wanderungen
Knöchelhohe, gut eingelaufene Wanderstiefel (mit Profilsohle!)
Wander- bzw. Trekkingstöcke (Achtung, keine Walking-Stöcke!)
Taschenlampe/Stirnlampe mit Ersatzbatterien (u.a. für die Stromboli-Nachtbesteigung bzw. Abendspaziergänge in den unbeleuchteten Dörfern)
Regenjacke
Pullover, Jacke, lange und kurze Hosen
T-Shirts und langärmlige Hemden / Blusen
Wasserflasche (min. 1 l Fassungsvermögen)
Sonnenschutz, Kopfbedeckung, Halstuch
Badesachen, Badeschuhe (u.a. Kiesstrände)
Reiseapotheke, persönlich Medikamente
Insektenschutzmittel
Fotoausrüstung, Filme/Speicherkarte, bzw. Akkus, Ersatzakkus
Kontaktlinsenträger: Ersatz-Brille für z.B. Vulkanbesteigungen wegen des Staubs

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.urlaubs-checkliste.de

Erkundungen und Wanderungen 

Unsere Wanderungen sind keine Extrem-Touren, sondern eher als Genuss-Wanderungen zu verstehen. Wir machen genügend Pausen, so dass auch Zeit zum Fotografieren bleibt. Sie sollten eine durchschnittliche Grundkondition, etwas Wandererfahrung und Trittsicherheit mitbringen, denn an den Hängen der Vulkane sind die Wege häufig sehr geröllig und rutschig.

Die Touren erfordern keine Schwindelfreiheit, jedoch verlaufen sie oft in unwegsamem, unebenem Gelände, teilweise mit Anstiegen bis zu 800 Höhenmetern. Die Wanderzeiten liegen zwischen zwei und fünf Stunden. Gegebenenfalls können Alternativen zu anstrengenderen Wanderungen gefunden werden.

 

In Zusammenarbeit mit einem Kooperationspartner